DKS LOGO
 
| |
| 
 

Produktblatt

Zweidraht Empfänger VTZ05W

Wetterfest

 

 

Artikel-Nummer:     500958 VTZ05W

                                 500995 VTZ05WZ

                                 500466 VTZ05W1

                                 500468 VTZ05W2

                                 500467 VTZ05W1Z

                                 500469 VTZ05W2Z

 

Kurzbeschreibung:

       Zweidrahtempfänger galvanisch entkoppelt (über Trafo)

       VTZ05WZ mit Zwischenverstärker

       Videoausfall Erkennung

       Überspannungsschutz

       Dreifach-Impedanzumschaltung

       Schwarzwertregelung

       Verstärkungsregelung

       aktive Entzerrung

       40 dB Systementzerrung

       Prüfausgang

       Spannungsversorgung galvanisch getrennt

Spezifikation

 

Norm:

CCIR 625Z/50Hz Pal

Videoeingänge:

2 Klemmen

Videoausgänge:

2 Klemmen

Videoeingangspegel / Impedanz

1 Vss 75 Ω

Videoausgangspegel / Impedanz

1 Vss 75 Ω

Zweidrahteingang:

1.5 Vss an 100Ω, oder 120 Ω, Klemmen

Zweidrahtausgang (Zwischenverstärker):

1.5 Vss an 120 Ω, Klemmen

Entzerrung:

40 dB

Vorentzerrung:

6 dB / 12 dB

Pegelregelung:

± 6 dB

Bandbreite:

5 MHz

Diff. Phase:

< 0,6°

Diff. Gain:

< 0,6 %

Störabstand:

> 64 dB rms bewertet

Linearitätsfehler:

< 0,3 %

K-2T:

< 1,2 %KF

Klemmfehler:

< 0,1 %

Dachschräge:

< 1 %

Schutzart AL-Gehäuse:

IP65 nach DIN 40050

Schutzklasse:

1 nach VDE 0804

Betriebstemperatur:

-20 °C bis +50 °C

Maße AL-Gehäuse (B x H x T):

260 mm, 260 mm, 100 mm

Gewicht AL-Gehäuse:

ca. 2,5 kg

Erfüllt folgende CE-Normen:

 

Störaussendung

EN 55022

Burst

EN 610004-4

ESD

EN 610004-2

Surge

EN 610004-5

Netzunterbruch

EN 610004-11

Störfestigkeit

EN 610004-6

Störfestigkeit

EN 610004-3

BZT-Zulassung:

 

Zulassungsnummer

BZT 1288 17H

 

Funktionsbeschreibung

Mit dem System ZDS94/VTZ05W können über symetrische Zweidrahtleitungen z.B. (A-2Y(L)2Y4x2x0.8), 2800m überbrückt werden. Die Entzerrer können auch als Koaxialkabelentzerrer eingesetzt werden, die Eingangsimpedanz ist auf 75 Ω schaltbar.
Durch die Systementzerrung bis 60 dB bei 5 MHz, die Dachschrägenkompensation, aktive Schwarzwert­klemmung, Tiefpassfilter, Sychronimpulsregelung und Sync-Burst-Regenerierung sind bis zu sieben Feld­längen von je 1800m zu überbrücken (12600m).
Kabeldämpfungsausgleich erfolgt durch eine Sync-Pegel-Regelung. Durch getrennte und aktive Entzerrerfilter werden beim Abgleich nur die Frequenzanteile verändert, die dem entsprechenden Einsteller zugeordnet sind. Auf der Sendeseite kann bei 5 MHz eine 6 dB/12 dB Anhebung eingestellt werden. Dadurch wird ein hoher Störabstand erreicht.

Alle Angaben in diesem Produktblatt beziehen sich auf den aktuellen Stand und können unangekündigt Änderungen unterworfen werden.

 

 

Copyright © DKS Dienstleistungsgesellschaft für Kommunikationsanlagen des Stadt- und Regionalverkehrs mbH 2005

Robert-Perthel-Strasse 79 ·50739 Köln ·Telefon 02 21/ 95 44 42-0 ·Fax 02 21/95 44 42 23 ·© 2005